Kreisimkerverband Oberwesterwald

Kontakt
Website:www.westerwaldimker.de
Adresse:Kantstrasse 18
56457 Westerburg
E-Mail:kreisimkerverein-oberwesterwald@gmx.de
1. Vorsitzender:Dr. Ine Schmale
2. Vorsitzender:Dr. Heike Umlauf
Kassenwart:Heinz Heuzeroth
Zuchtobmann:Siegfried Heuzeroth
Schriftführer:Martina Kapp

Programm 2019

Ausdruck-Schulungsprogramm 2019

Vorträge – Imkeranfängerschulung – Honigkurs – Imker-Exkursion Apulien

—————————————————–

1. Vorträge

 

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19.00 Uhr:

 Imkern in Zeiten sich verändernden Klimas“.

 Der Referent Dr. Stefan Berg ist Leiter des Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim/Bayern.

Welche Folgen hat eine Klimaveränderung für die Bienen und die Bienenbewirtschaftung? Bereits jetzt bemerken Imker Abweichungen zu den durchschnittlichen Entwicklungen vergangener Bienenjahre. Milde Winter lassen die Völker erst spät aus der Brut gehen. Zu Zeiten einer früheren Obstbaumblüte steht die Volksentwicklung der Honigbienen noch am Anfang. Nektar und Pollen können weniger gut genutzt werden. Trockenheit und damit einhergehende geringere Tracht lassen die Bienen bereits frühzeitig aus der Brut gehen.

Veranstaltungsort ist die Gastwirtschaft Christian, Hauptstr. 25, 56459 Stockum-Püschen, Tel.: 02661-2432.

 

Donnerstag, 21. März 2019, 19.00 Uhr: 

Mein Imkerjahr

Der Referent Horst Schäfer ist ambitionierter Imker, Königinnenzüchter, Imkervereinsvorsitzender, Vorsitzender des Kreisimkervereins Hannover und zudem beruflich Hornist an der Oper Hannover. Mit seiner Familie betreut er 60 Wirtschaftsvölker.

Horst Schäfer möchte das Imkern nicht neu erfinden und auch nicht alle Facetten des Imkerns beschreiben. Er stellt seine Betriebsweise vor, die nach guter imkerlicher Praxis geführt wird und insbesondere gut durchstrukturiert ist. Horst Schäfer übernahm seine ersten Bienenvölker 1990 von seinem Großvater. Die Normalmaß-Hinterbehandlungsbeuten ersetzte er durch die in Norddeutschland weit verbreitete Segeberger Kunststoffbeute. Nach einem Dämpfer mit der Amerikanischen Faulbrut im Jahr 2000 hat Schäfer sich zu einem Reinzüchter der Carnica entwickelt, ist Bienensachverständiger, Vorsitzender des Imkervereins Burgwedel-Isernhagen und Betreuer von Junkimker(innen). Ein Vortrag zum praktischen Imkeralltag.

Veranstaltungsort ist die Gastwirtschaft Christian, Hauptstr. 25, 56459 Stockum-Püschen, Tel.: 02661-2432.

Der Besuch der Vortragsveranstaltungen steht allen Interessierten kostenfrei offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

—————————————————–

2. Anfängerkurs Bienenhaltung

Für die Imkeranfängerschulung im Jahr 2019 konnte der Imkermeister und Berufsimker Martin Nengel gewonnen werden. Der Lehrgang vermittelt an 7 Lehrgangsabenden die ersten Schritte zur Gründung einer Bienenhaltung. Grundzüge der Bienenbiologie, der Völkerführung, der Imkereitechnik, der Gewinnung der Bienenprodukte und Bienengesundheit werden vermittelt. Entsprechend des jahreszeitlichen Entwicklungsganges werden diese Themen behandelt; dabei nehmen praktische Arbeiten und Demonstrationen „am Objekt“ breiten Raum ein.

Ziel ist es, den sicheren Umgang mit Bienenvölkern und grundlegende handwerkliche Fähigkeiten von typischen Imkereiarbeiten zu erlernen. Praktische Abende mit Übungsmöglichkeit werden zusätzlich an einigen Donnerstagabenden angeboten werden.

Veranstaltungsort: Forstliches Bildungszentrum Hachenburg, In der Burgbitz 4. Alle Kurstage beginnen jeweils um 17.30 Uhr.

Der Kurs wird durch Mittel der EU und des Landes RLP gefördert. Kosten für die Teilnahme am Kurs entstehen für die Teilnehmer nicht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Ausstellung eines Teilnahmezertifikats erfolgt nach dem Besuch aller Lehrgangstage.

Mitglieder des Imkerverbandes Nassau e.V. können nach Absprache auch zu Einzelterminen erscheinen, wenn Interesse an einem bestimmten Thema besteht.

Anmeldungen zum Lehrgang bitte mit Angabe der Adresse, Telefon-Nr. und Vereinszugehörigkeit ab sofort per E-Mail an iv-nassau@online.de .

Fr. 08. Mrz 2019

Einstieg in die Imkerei; Biologie der Honigbiene; Beutensysteme

Fr. 22. Mrz 2019 Biologie und Verhalten der Honigbiene; ein erster Blick in ein Bienenvolk; Auswinterung und erste Volkskontrolle
Fr. 12. Apr 2019 Völkerführung; Erweitertung der Bienenvölker
Fr. 17. Mai 2019 Schwarmkontrolle, Schwarmverhinderung, Vermehrung der Völker; Ablegerbildung
Fr. 14. Jun 2019 Honigernte: Entnahme der Honigwaben, Schleudern der Waben
Fr. 12. Jul 2019 Varroakontrolle und – behandlung; Füttern; Spätsommerpflege
Fr. 11. Okt 2019

Krankheiten der Honigbiene; Varroabehandlung im Winter.

—————————————————–

3. Honigkurs

Donnerstag, 04. und 11. April 2019; jeweils von 18:00 – 22:00 Uhr

Honig – Entstehung, Ernte und Bearbeitung. Der Lehrgang vermittelt Grundkenntnisse zur Entstehung, Gewinnung und Vermarktung von Honig. Er dient insbesondere Neuimkern als Sachkundenachweis zur Nutzung der Warenzeichen des D.I.B. im Sinne §4 der Verbands­zeichensatzung. Damit erwirbt der Imker die Berechtigung zum Bezug von Gewährstreifen des D.I.B.

Für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist die Anmeldung am Fachzentrum Bienen und Imkerei in Mayen über www.bienenkunde.rlp.de, „Weiterbildung“, notwendig. Die Teilnahmekosten betragen 30 €/Teilnehmer. Referent ist Frau Marianne Kehres, Obfrau für Honig und Marktfragen im Imkerverband Rheinland

Schulungsort: Gastwirtschaft Christian, Hauptstr. 25, 56459 Stockum-Püschen.

—————————————————–

4. Imker-Exkursion vom 12. bis 17. September 2019 nach Apulien/Italien

Der Imkerverband Nassau e.V. hat für Herbst 2019 eine Imker-Exkursion nach Bisceglie/Apulien organisiert. Dabei stehen nicht nur touristischen Eindrücke auf dem Programm, sondern auch imkereispezifische Besichtigungen und Begegnungen mit italienischen Imkern.

Mit dem sympathischen Italiener Graziano Giannattasio als Reiseführer, der im Westerwald seine neue Heimat gefunden hat, erkunden wir die die Schönheit Apuliens. Graziano organisiert vor Ort in Italien nach Wunsch die Ausflüge, Kulturprogramm und Logistik. Verdienen tut er nichts daran, jeder bezahlt selbst für die Reise. Er selbst sieht sich als ein Botschafter der Gemeinde, möchte den Menschen aus dem Westerwald die Region um Bisceglie nahe bringen.

Imker-Exkursion nach Bisceglie/Apulien

vom 12.09. – 17.09.2019

Reisekosten werden durch die Teilnehmer getragen.

  • Transfer von Hachenburg nach Frankfurt/Hahn und zurück mit Bus: 20,00 €
  • Hin- und Rückflug mit Ryanair von Frankfurt/Hahn nach Bari ab ca. 95 Euro + Gepäck (Stand 24.12.2018). Jeder Teilnehmer bucht den Flug selbst.
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück in Bisceglie, Hotel Nicotel. EZ 45 Euro, DZ 60 Euro je Nacht.
  • Bustransfers in Italien, ca. 40 Euro
  • Essen & Trinken nach eigenem Bedarf
  • Transfers, Übernachtungen und Ausflüge werden durch Graziano zentral organisiert und gebucht.

Folgendes Programm ist bisher geplant:

  • Fachbesuch bei einem Berufsimker in der Provinz
  • Ausflug nach Alberobello
  • Führung durch die mittelalterlichen Gassen von Bisceglies Altstadt
  • Besichtigung eines Olivenölherstellungsbetriebes

Partner und Freunde sind gerne zur Mitreise eingeladen. Da wir mit einer regen Beteiligung an dieser Reise rechnen und die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten verbindliche Anmeldungen schriftlich bis zum 20. Januar 2019 an die angegebene Anschrift von Siegfried Heuzeroth  erfolgen.

Noch offene Fragen beantwortet gerne Siegfried Heuzeroth, Amselweg 10, 57629 Mörsbach; Tel.: 0151-59854045, E-Mail: imkereiheuzeroth@freenet.de.

Infos zum Ausdrucken Imkerreise ApulienGraziano Giannattasio RZ11_05_2017 WW