Über uns

Am 9. November 1865 wurde der Imkerverband Nassau e.V. unter dem Vorgängerverein „Bienenzüchterverein für den Regierungsbezirk Wiesbaden“ (Verein Nassauischer Bienenzüchter) gegründet.Der Verein war in der Landwirtschaftskammer für den Regierungsbezirk Wiesbaden angeschlossen. Er bildete eine Vereinigung von Bienenzüchtern im Regierungsbezirk Wiesbaden und gliederte sich in Zweigvereine. Der Vereinszweck war die Förderung der Bienenzucht und die Interessenvertretung der ihm angehörenden Mitglieder. Im August 1924 wurde auf der Hauptversammlung in Runkel an der Lahn die Satzung genehmigt.

Am 24. August 1892 beging der Verein Nassauischer Bienenzüchter für den Regierungsbezirk Wiesbaden sein 25. Jubiläum in Bad Soden.

Mit Wirkung vom 18. März 1934 wurden die Imkerverbände in die „Reichsfachgruppe Imker e.V.“ im Reichsverband Deutscher Kleintierzüchter e.V. übernommen.

Unsere Gliederungen waren Landes-, Kreis-; und Ortsfachgruppe Imker Hessen-Nassau.

Laut Satzung vom 27. November 1949 wurde der Verband „Imkerverband Nassau e.V.“ (Regierungsbezirk Montabaur) benannt.

Die Kreise der Imkerverbände wurden in Anlehnung an die Gliederung des Regierungsbezirks Wiesbaden vom 22. Februar 1867 gebildet, dem u.a. das ehemalige Herzogtum Nassau angehörte.

Vier dieser Kreise, die ganz oder teilweise im ehemaligen Regierungsbezirk Montabaur liegen, sind im Imkerverband Nassau zusammengeführt.

Nach Satzungsüberarbeitungen vom 22. November 1972 und 1. Januar 1987 mit Änderung vom 25. Oktober 1992 führt der Verband den Namen „Imkerverband Nassau e.V.“ Das Verbandsgebiet umfasst die Landkreise Rhein/Lahn und Westerwald im Regierungsbezirk Koblenz.

Er ist in das Vereinsregister in Montabaur eingetragen.